Log inRegister
logofosbos.png

france.gif italy.gif uk.gif spain.gif poland.gif sweden.gif
Click here for more information.


Kontakt:

Westerndorfer Str. 45
D - 83024 Rosenheim

Telefon: +49 (0) 80 31 / 2843 - 0
Telefax: +49 (0) 80 31 / 2843 - 435

e-Mail: infoematfosbos-rosenheim.de

Aktuelle Termine:

Mi., 09.12.20, 15:00 - 16:00 Uhr:
Fachbetreuersitzung

Do., 10.12.20, 13:30 - 15:30 Uhr:
Klassennotenkonferenzen Probezeitschüler

Do., 10.12.20, 16:00 - 17:30 Uhr:
2. Sitzung Lehrerkonferenz

Fr., 11.12.20:
Versand der Probezeitbescheide Vorklassen, BOS 12/13, FOS 12/13, letzte Rücktrittsmöglichkeit in 11. Klasse FOS oder 12. Klasse BOS

Mo., 14.12.20:
BOS: Aushang und Wahl der Fachreferatsthemen 12. Klassen


Autonummern Schülerparkplatz


zur Schülerzeitung

You are here: FosBos » LeitBild

Leitbild der Fachoberschule und Berufsoberschule Rosenheim

Um das aktuelle Leitbild zu formulieren, waren die Praktikumsbetriebe aufgefordert, Leitsätze an die Schule zu senden; die SMV (Schülermitverantwortung), der Elternbeirat und der Personalrat unterbreiteten ebenfalls Vorschläge. Die Beiträge wurden anschließend im Kollegium erörtert und zu einem Leitbild zusammengefasst. Es ist als Mobile an der Auladecke im Holzbau und an der Treppe im Hauptgebäude veröffentlicht.

Leitbild AB.jpg Leitbild HB.jpg

Neben dem Unterricht finden sich dort wichtige Aspekte, die das Schulleben prägen: Der Kontakt zwischen den Betrieben und unserer Schule wird intensiv gepflegt, da unsere Schülerinnen und Schüler von den Betreuern der fachpraktischen Ausbildung begleitet werden und die betrieblichen Ausbilder regelmäßig zum Erfahrungsaustausch in die Schule eingeladen werden. Die SMV gestaltet das Schulleben mit, indem sie Aktionen, Projekte und Partys organisiert. Sie trifft sich regelmäßig mit der Schulleitung und wird durch zwei Lehrkräfte sowie einen Vertrauenslehrer betreut. Selbstverständlich steht der SMV ein eigenes Zimmer im Schulhaus zur Verfügung. Der Austausch mit den Eltern erfolgt individuell, über den Elternbeirat und im Schulforum. Auf außerunterrichtliche Aktivitäten und Veranstaltungen wird großer Wert gelegt, um den Schülern nicht nur fachbezogenes Wissen zu vermitteln, sondern auch zur Talent- und Persönlichkeitsentwicklung beizutragen.

Schulprofil der Fach- und Berufsoberschule Rosenheim (FOSBOS Rosenheim)

Anspruch der FOSBOS Rosenheim

Die staatliche Fach- und Berufsoberschule Rosenheim ist eine berufliche Schule, die in jeder der vier Ausbildungsrichtungen Wirtschaft und Verwaltung, Technik, Sozialwesen und Gestaltung ein starkes berufliches Profil aufweist. Sie ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen, sodass ca. 1100 Schülerinnen und Schüler von rund 100 Lehrkräften unterrichtet werden, wobei die Heterogenität der Schülerschaft durch die Vielfalt der Herkunftsschulen zugenommen hat und eine besondere Herausforderung darstellt. Diese besteht darin, die Schüler auf ein Studium vorzubereiten, sie mit einem fundierten Allgemeinwissen auszustatten und sie darüber hinaus in ihrer persönlichen Entwicklung zu begleiten, egal ob sie von der Realschule (ca. 60%), der Mittelschule (ca. 20%), der Wirtschaftsschule (ca. 15%) oder dem Gymnasium (ca. 5%) zu uns kommen.
Die FOSBOS Rosenheim hat den Anspruch, diese Herausforderung auch in Zukunft zu meistern. Unser langfristiges Ziel ist es deshalb, den Ruf der Schule als hochwertige regionale Bildungs- und Ausbildungsstätte zu festigen, indem sehr guter Unterricht und optimale Rahmenbedingungen für alle unsere Schüler angeboten werden.

Angebot der FOSBOS Rosenheim

Die FOSBOS Rosenheim unterscheidet sich von allgemeinbildenden Schulen in der Region durch ihre inhaltliche und berufsbezogene Ausrichtung in vier Ausbildungsrichtungen, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Im Bereich Sozialwesen werden Pflegekurse, Teambildungs- und Kommunikationsseminare sowie wahlweise "Musik in der sozialen Arbeit" angeboten. Die Ausbildungsrichtung Technik ist ebenfalls gekennzeichnet durch themenspezifische Seminare, Computereinsatz und Computer-Algebra-Systeme (CAS) sowie die Förderung handwerklicher Fähigkeiten in der Metallwerkstatt und in Elektronikfirmen. Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung werden durch Planspiele, den Umgang mit fachspezifischer Software und die Anwendung der englischen Sprache im bilingualen Unterricht des Fachs Volkswirtschaftslehre gefördert. In der Ausbidlungsrichtung Gestaltung werden bildnerisch-künstlerische Fähigkeiten vorausgesetzt und gefördert. In fünf verschiedenen Werkstätten - Keramik, Druck, Mediendesign, Objektdesign, Holz - und durch die Teilnahme an zahlreichen Wettbewerben erwerben die Schülerinnen und Schüler praxisnah berufliche und studienbezogene Fähgikeiten.

Unsere Schule legt neben den spezifischen Angeboten der vier Ausbildungsrichtungen auch großen Wert auf außerunterrichtliche Aktivitäten und Impulse in den Bereichen Sport (Fußball, Schach, Drachenboot, Sportfest), musische Bildung (Chor, englische Theatergruppe, Weihnachtskonzert, Kunstausstellungen, Kleinkunsttage) sowie Medienerziehung (Quellenkritik, Netikette, Schülerzeitung).

Der Ehrenamtstag, Ausstellungen zu aktuellen Themen, die Schulpastoral und Beratungsangebote im Hinblick auf Berufs- und Studienwahl sowie unsere Unterstützung in psychosozialen Problemlagen dienen der Förderung der Sozialkompetenz und der Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem widmen wir uns in den letzten Jahren vermehrt dem Thema Inklusion. Mittlerweile besuchen mehrere Schülerinnen und Schüler mit einer Autismus-Spektrum-Störung – aber auch körperlich beeinträchtigte Jugendliche – unsere Schule. Die Inklusionsbeauftragte arbeitet dabei eng mit Eltern, örtlichen Behörden und vor allem dem Mobilen Sonderpädagogischen Dienst zusammen, da wir diesen Mitgliedern unserer Schulfamilie möglichst individuell gerecht werden wollen. Maßnahmen reichen über nachmittägliche Intensivierungsstunden bis hin zu eigenen Aufsichten in separaten Räumen. Den Anforderungen der mobilen Barrierefreiheit werden wir im Zuge des für das Jahr 2023 anvisierten Neubaus vollkommen gerecht werden.

Darüber hinaus ist es unserer Schule ein besonderes Anliegen, vielfältigen Austausch mit anderen beruflichen Oberschulen der Region sowie mit Partnerschulen in mehreren europäischen Ländern zu pflegen. Über Letztere bieten wir zudem auch Auslandspraktika für unsere Schülerinnen und Schüler an.

Die folgende Grafik gibt einen Überblick darüber, welche Unterrichtsangebote an der FOSBOS Rosenheim bereits heute bestehen. Sie zeigt die Besonderheiten der vier Ausbildungsrichtungen und im unteren Teil die wichtigsten übergreifenden Angebote der Schule. Insbesondere die fachpraktische Ausbildung (fpA) im In- und Ausland sowie das vielfältige Schulleben tragen zur ganzheitlichen Bildung der Schüler bei.

Schulprofil (Besonderheiten, Stärken, Herausforderungen) der FOSBOS Rosenheim
Sozialwesen Pflegekurs zur fpA
Teambildungsseminar
Kommunikationsseminar
Musik in der sozialen Arbeit
Wirtschaft und Verwaltung Zertifizierung in SAP
Planspiel Ökowi
VWL bilingual
Technik CAS im Mathematikunterricht
Seminar Komplexe Zahlen
Metallwerkstatt in der fpA
Gestaltung Ausstellungen und Wettbewerbe
Werkstätten für Fotographie, Objekt- und Mediendesign
Werkstätten für Keramik, Holz und Drucken
Übergreifende Angebote Fachpraktische Ausbildung im In- und Ausland
Berufliche Exkursionen und Expertenvorträge
Wahlpflichfächer zur fachlichen Vertiefung oder Verbreiterung
Kooperation mit Realschulen und der Hochschule Rosenheim
Schülerzeitung, Englisches Kino, Lesungen und Workshops
Psychosoziale Beratung, Schulpastoral, Kollegiale Beratung
Berufsberatung, Berufsinformationstage, Ehrenamtstag
Sportfest, Schachmannschaft, Drachenbootrennen
Schüler-Lehrer-Chor, Englisch Drama Group, Lesungen, Workshops
Mitglied im i.s.i-Netzwerk der Stiftung Bildungspakt

Weiterentwicklung der FOSBOS Rosenheim

Selbstverständlich wollen sich die Lehrkräfte kontinuierlich entwickeln und verbessern. Die Schule stellt dazu geeignete Instrumente der Reflexion des Unterrichts und der Weiterentwicklung bereit. Alle Maßnahmen der Qualitätssteigerung sind darauf ausgerichtet, positive Effekte für die Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, möglichst alle am Schulleben Beteiligten in diesen Prozess einzubinden.

Deshalb untersucht die Fach- und Berufsoberschule Rosenheim regelmäßig anhand von internen und externen Evaluationen und im Rahmen der schul- und bildungspolitischen Vorgaben, welche kurz- und mittelfristigen Maßnahmen zu ergreifen sind, um die Qualität von Unterricht und Schulleben zu verbessern. Die Ziele und Maßnahmen werden dabei im sogenannten Schulspezifischen Qualitätsverständnis (SQV) dokumentiert (=Schulentwicklungsprogramm). Es ist nach den Bereichen der staatlichen externen Evaluation gegliedert.
Mit Hilfe des Qualitätsmanagementsystems QmbS wird ermittelt, inwieweit die angestrebten Ziele auch erreicht werden. Gegebenenfalls erfolgen Anpassungen bei den zu ergreifenden Maßnahmen oder in der Zielsetzung.

Durch die Arbeit mit QmbS wurde die gesamte Schule für das Thema Qualität sensibilisiert, weshalb die Lehrkräfte, aber auch die SMV und die Eltern viele Verbesserungsvorschläge und Anregungen an das QmbS -Team herantragen. Gestalter der Qualitätsentwicklung sind somit die Schulleitung, das QmbS -Team und das Kollegium. Sie werden unterstützt und beraten durch die SMV, den Elternbeirat und den Förderverein. Zentrale Gremien zur Abstimmung sind die Lehrerkonferenz und das Schulforum.

(Stand: 28.9.2020)
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | © Berufliche Oberschule Rosenheim
This website is using cookies. More info. That's Fine